NGG in Lüneburg

Themen

Ab Januar steigt der Mindestlohn

9,50 Euro pro Stunde: So viel, bzw. so wenig, soll eine Stunde Arbeit in Deutschland mindestens wert sein: Seit dem 1. Januar 2021 liegt der gesetzliche Mindestlohn bei 9,50 Euro. Bis zum Juli... mehr

Themen

Mehr Geld für Auszubildende im Bäckerhandwerk

22. Dezember 2020 Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) haben einen neuen Tarifvertrag für Auszubildende des... mehr

Presse

Systemrelevante Ernährungsindustrie - NGG fordert höhere Löhne

Mehr Geld für Ernährer: Die Löhne der rund 2.600 Menschen, die im Landkreis Lüneburg in der Lebensmittelbranche arbeiten, sollen im neuen Jahr deutlich steigen. Das fordert die Gewerkschaft... mehr

Themen

people-discussion-5069845_1920.jpg

JAV-Konferenz in der Region Lüneburg

Die Region Lüneburg lädt dich zur Jugend-und Ausbildungsvertretungs (JAV) Konferenz am 24. Februar 2021 in Uelzen ein. Gemeinsam mit jungen Kolleginnen und Kollegen aus anderen Betrieben zeigen... mehr

Alle Artikel

Themen

Das Corona-Virus ist noch lange nicht besiegt. Hotels, Restaurants und andere gastronomische Betriebe bleiben geschlossen. Das hat dramatische Folgen für die Menschen, die im Gastgewerbe arbeiten. Viele haben ihre Arbeit verloren.... mehr

Presse

Berlin, 22. Januar 2021 In einem Offenen Brief an die Bundesregierung und einer Online-Petition fordern die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) die Einführung eines branchenunabhängigen Mindest-Kurzarbeitergeldes von 1.200 Euro pro Monat, um Hunderttausende vom Lockdown besonders betroffene Beschäftigte zu unterstützen. "Angesichts... mehr

Themen

Die Infektionsraten bleiben hoch, die Angst vor der Mutation des Coronavirus ist groß: Noch einmal hat die Runde der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten und die Bundesregierung beschlossen, den Corona-Lockdown zu verlängern.... mehr

Presse

Hamburg, 19. Januar 2021   Nachhaltigkeit in der Erzeugung von Lebensmitteln und bei der Ernährung müsse immer im Dreiklang von Ökologie, Ökonomie und in der sozialen Dimension, also mit Berücksichtigung der Arbeitsbedingungen der Menschen in den Lieferketten, gesehen und praktiziert werden, so Guido Zeitler, Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), am Vortag der Eröffnung... mehr